Online-Bewerbung Für Ausbilder Über uns Facebook icon GooglePlus icon
  • Du suchst einen Ausbildungsplatz!?

    Du suchst einen Ausbildungsplatz?

    Egal, ob du deinen Schulabschluss gerade oder bald in der Tasche hast, oder ob du schon eine ganze Weile suchst – Du bist nicht allein! Über eine halbe Million junge Frauen und Männer stehen aktuell vor derselben Herausforderung und möchten in diesem Jahr ihre Wunschausbildung finden. Der Weg dorthin ist nicht immer leicht! […]          Weiterlesen

  • Ausbildungswelten

    Ausbildungswelten

    Hast du schon eine Idee, in welchem Berufsfeld du einmal tätig sein willst? Oder sind deine Wünsche noch ziemlich vage, wie z.B.: „Etwas mit Menschen machen!“, oder „Kreativ sein!“, oder auch, „Ganz viel Geld verdienen!!“? Schau dir gern unsere Ausbildungswelten genauer an! Du wirst feststellen, dass es in fast allen Bereichen alle diese Möglichkeiten gibt! […]         Weiterlesen

  • Wir helfen Dir einen passenden Ausbildungsplatz zu finden!

    Wir helfen dir einen passenden Ausbildungsplatz zu finden!

    ….garantiert kostenfrei. Das Team vom Azubi-Scout berät dich umfassend über die Möglichkeiten, deinen Traumberuf zu erlernen. Du erhältst von uns konkrete Angebote und eine Menge Tipps, um dir für 2016 einen Ausbildungsplatz zu sichern. Du weißt noch gar nicht, was du einmal beruflich machen willst? […]       Weiterlesen

  • Wie finden wir Deine Ausbildung?

    Wie finden wir deine Ausbildung?

    Unser Herzstück ist unsere AS-Datenbank! In ihr sind alle Informationen zu Ausbildern, Standorten und persönlichen Voraussetzungen genau erfasst und sehr schnell zu ermitteln. Die Azubi-Scouts können mit ihr über verschiedenste Suchanfragen, deine ganz persönlichen Favoriten herausfiltern und gleichen zur Sicherheit deine Wünsche mit weiteren Internetportalen ab, […]      Weiterlesen

  • Studium? … Wo siehst Du Dich in der Arbeitswelt?

    Studium? … Wo siehst du dich in der Arbeitswelt?

    Ganz unabhängig von deinem Schulabschluss, hast du vielleicht den Wunsch in deinem zukünftigen Fachgebiet einen akademischen Grad zu erreichen. Ein Bachelor- oder Master-Diplom ermöglicht dir eine tiefgehende Kompetenz und wird sich in deinem späteren Gehalt, bzw. deinen beruflichen Aufstiegschancen deutlich widerspiegeln. […]       Weiterlesen

Azubi-Scout-Logo-kleinAktuelles:


Die besten Bewerbungstipps von deinem AZUBI-SCOUT!

TIPP Nr. 4

Die Spur verfolgen - Online oder schriftlich bewerben


Du hast eine Ausschreibung auf einem der vielen Portale im Internet entdeckt!? Schaue IMMER auf der Homepage des Unternehmens nach, ob es deine Ausbildung auch dort anbietet! In deinem Anschreiben beziehst du dich dann natürlich auf DIESES Angebot und nicht auf eines der Jobbörse des A-Amtes oder irgendeines Fremdanbieters!

 

Das macht definitiv einen besseren Eindruck!

 

Wenn keine direkten Ansprechpartner genannt werden, rufe beim Unternehmen an und sage, du hättest diese ‚tolle, super interessante‘ Ausschreibung auf der Homepage oder im Internet gesehen und würdest nun gern wissen an wen die Bewerbung gehen soll.

 

Wenn dir ein Name genannt wird, frage auch nach der persönlichen E-Mail Adresse. Sollte man dir da keine spezielle nennen, formuliere dennoch dein Anschreiben an Herrn oder Frau XY!

 

Steht die Ausschreibung schon seit längerer Zeit im Netz, lohnt es sich ebenfalls beim Unternehmen/beim Ansprechpartner anzurufen und freundlich nachzufragen, ob das Ausbildungsangebot, dass du gerade entdeckt hast, immer noch aktuell ist.

Tipp: Manchmal kannst du in so einem Gespräch weitere Informationen erhalten, die für deine Bewerbung wichtig sind. Auf jeden Fall kannst du aber sehr schön am Anfang deiner Bewerbung schreiben:

nach unserem angenehmen/interessanten/sympathischen Telefonat am heutigen/gestrigen Vormittag/Nachmittag, möchte ich Ihnen gern meine Bewerbung für …..

 

Online-Bewerbung / Bewerbung per E-Mail

 

Viele Unternehmen bitten ausschließlich um eine Online-Bewerbung. Mit dieser Anleitung wirst du perfekt punkten können:

 

Du erstellst hier alle Seiten der Bewerbung nacheinander, d.h., du kopierst nach dem Anschreiben (Seite 1) deinen Lebenslauf auf Seite 2, lädst deine Zeugniskopie auf Seite 3 (Einfügen – Grafik) und so weiter. Dann formatierst du das ganze Dokument als ein PDF (also in einem Portable Document Format) und gibst ihm einen erkennbaren Namen (z.B. AnnikaMustermann-Bewerbung-KauffrauimGesundheitswesen).

 

Bei größeren Unternehmen wird oft um die Nennung einer bestimmten Referenznummer gebeten – die sollte dann vor deinem Namen auftauchen.

 

In den meisten Textverarbeitungsprogrammen geht das unter ‚Datei sichern/Speichern unter‘ und dann ‚PDF‘ wählen. Solltest du mit deinem Textprogramm keine PDFs erstellen können, kannst du dir unter dieser Adresse kostenlos folgendes Programm herunterladen: http://de.pdf24.org/creator.html

 

Die Person, die sich deine Bewerbung anschaut, kann so alles auf einmal öffnen, lesen oder auch ausdrucken.

 

Wenn Du etwas an den Azubi-Scout schickst, mache bitte keine PDFs, damit wir ggf. noch etwas ändern können!

 

Schriftliche Bewerbung

 

Wenn ein Unternehmen NICHT ausdrücklich um eine Online-Bewerbung bittet und dir dessen Angebot attraktiv erscheint, sende unbedingt eine ‚echte‘ Bewerbung! Und die, bitte richtig gut!

 

Drucke deine Unterlagen auf einem guten Drucker aus. Das Anschreiben und dein Lebenslauf sollten auf hochwertigem Papier ausgedruckt werden. Normales Druckerpapier (ca. 80 gr.) ist zu dünn und fühlt sich nicht gut an! Schaue, ob du schöne Briefpapierbögen bei der Post oder einem Büromarkt ergattern kannst und fasse sie selbst einmal an! Natürlich ist dieses Papier teurer als ein Kopier- oder Druckerpapier, aber du benötigst für deine Bewerbung nur wenige Bögen. Neben deinem Anschreiben und dem Lebenslauf, hast du vielleicht eine Anlage mit einem wichtigen Zertifikat oder Abschluss - drucke sie alle auf diesem Papier aus.

 

Alle weiteren Anlagen sind auch auf regulärem Papier absolut in Ordnung!

 

Dein Foto in einer ‚echten‘ Bewerbung ist bitte auch auf ‚echtem‘ Fotopapier ausgedruckt (oder ein Abzug vom Fotografen) und wird aufgeklebt (…schreibe auf die Rückseite des Fotos deine Adresse, falls ein Orkan durch das Büro fegt und sich dein Bild von deinem Lebenslauf lösen sollte…J).

 

Die Bewerbungsmappe

 

Es gibt diese rechts und links aufklappbaren Mappen, die den Schreibtisch eines Personalers nahezu komplett einnehmen. Bitte, nimm diese nicht, denn du wirst nicht der einzige Bewerber sein und wirst ganz sicher auf einem DIN A4-Stapel landen.

 

Wähle eine Mappe mit durchsichtigem Deckblatt und mit der Möglichkeit, die einzelnen Seiten herauszuziehen oder zu sortieren (Klemm- oder Cliphefter). Büromärkte oder Papierwarengeschäfte bieten da einiges an – such‘ dir ein Modell aus, dass gut in der Hand liegt.


Tipp: …und recherchiere im Internet, wo es sie am günstigsten gibt.

 

Nachdem man dein Anschreiben gelesen hat, wird in der Regel dein Lebenslauf (+ Foto) nach vorn sortiert (geht am leichtesten mit den Klemmen) und ist bei einer durchsichtigen Vorderseite schnell erkenn- und auffindbar.

 

Am Ball bleiben

 

Du beginnst jetzt regelmäßig Bewerbungen zu versenden. Damit du den Überblick nicht verlierst, trage in deine eine Azubi-Scout-Checkliste ein, wann du eine Bewerbung an welches Unternehmen gesandt hast und setzte dir 14 Tage als Frist.

Solltest du bis dahin keine Reaktion erhalten haben, rufe dort an (auch hier ist es gut, einen genauen Ansprechpartner zu haben) und frage höflich nach, ob deine Unterlagen gut angekommen sind. Wenn du die Auskunft erhältst, dass man noch weitere Bewerbungen ‚sammelt‘, erkundige dich nach dem Zeitpunkt, wann sie in ein Auswahlverfahren gehen wollen. Dieser Termin sollte deine nächste Frist sein!

 

Auf der Azubi-Scout-Checkliste findest du eine Mustertabelle, in die du alles eintragen kannst.

 

Es kann sein, dass du noch einige Male ‚nerven‘ musst, aber wenn du stets fröhlich (lächele immer beim Sprechen) und höflich bist, zeigt es dem Unternehmen auch, dass du ein echtes Interesse hast.
 

Tipp: Nenne bei den Anrufen IMMER langsam und deutlich deinen NAMEN.

 

Wenn du dann irgendwann eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder vielleicht auch eine Absage bekommen solltest – Du hast einen Kontakt aufgebaut, der dir ermöglicht, mit mehr Sicherheit in ein persönliches Gespräch zu gehen, aber auch, mehr Informationen zu erhalten, wenn du nicht in die engere Wahl kommst.

 

Sei mutig! Frage auf jeden Fall nach, welche Kriterien du nicht erfüllt hast, wenn du keine Einladung erhältst. Du kannst mit diesen Tipps u.U. deine Bewerbung verbessern.

 

 

 

 

 

 

...bald kommen hier weitere Infos!


Wenn du für 2016 oder 2017 einen Ausbildungs- oder Studienplatz suchst, bist du bei uns an der richtigen Stelle. In unserer Datenbank warten noch über 48.000 freie Plätze.

 

Sende uns einfach deine Online-Bewerbung!

 

Bewirb dich hier für ein kostenfreies Beratungs- und Vermittlungsgespräch!

 

 

Copyright © 2014-2016 AZUBI-SCOUT.NET - Alle Rechte vorbehalten.